Natura-2000-Manager/in Deutschland:
„Lehrgang über Grundlagen, Ökologie und Management von europaweit geschützen Arten und Lebensraumtypen “




Prof. Dr. Stefan Brunzel
Fachhochschule Erfurt

E-Learning-Lehrgang

Vorschau Panoramabild
Jetzt einloggen!

Das DBU-Projekt „E-Learning-Lehrgang „Natura-2000-Manager/in“

Das Projekt ‚E-Learning-Lehrgang „Natura-2000-Manager/in“‛ ist im Juli 2021 mit einer Laufzeit bis Juni 2024 offiziell gestartet. Gefördert wird es durch das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz sowie der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Ziel ist die Etablierung eines bundesweiten Lehrgangs zur nebenberuflichen Weiterbildung im Fachbereit „Natura 2000“. Dieser soll zur Ausübung des komplexen Berufsbilds „Natura-2000-Manager/innen“ befähigen. Dies beinhaltet, Maßnahmen effizient zu planen und mit dem größtmöglichen Nutzen für das Europäische Naturerbe umzusetzen. Dafür bietet er Fachinhalte zum Management von Natura 2000 gebündelt an. Ein solches Angebot ist ein Novum im deutschsprachigen Raum. Ein hoher Bedarf an ausgebildeten Fachkräfte von Arbeitgeberseite sowie an Weiterbildung von Arbeitnehmerseite ist vorhanden. Zielgruppe des Lehrgangs sind alle Akteur/innen, die sich aktiv an der Umsetzung von Natura 2000 beteiligen – von Gebietsbetreuer/innen in Natura-2000-Stationen und Behörden über Planungsbüros hin zu Vereinen, Verbänden sowie Studierenden aus einschlägigen Studiengängen. Am 05.08.2021 erfolgte gemeinsam mit den Projektpartner und dem Thüringer Umweltministeriums der Startschuss für die berufsbegleitende Weiterbildung von Natura-2000-Managern und -Managerinnen.

{mediaAlt}

Abbildung 1: Symbolische Übergabe der Fördermittel durch den ehem. Staatssekretär Olaf Möller am 05.08.2021. V.l.n.r. Martin Schmidt (NABU Thüringen), Dr. Burkhard Vogel (ehem. BUND Thüringen), Olaf Möller (ehem. Staatssekretär TMUEN), Prof. Dr. Stefan Brunzel (FH Erfurt), Prof. Gert Bischoff (FH Erfurt), Sebastian König (ehem. Kompetenzzentrum Natura-2000-Stationen). (C) Benjamin Melzer

Virtuelle Realität und digitale Formate

Digitale Formate werden bereits in anderen Fachbereichen zur Wissensvermittlung erfolgreich genutzt und auch im Naturschutz stellen sie wertvolle Instrumente zum Wissenserwerb dar. Dieses Potenzial möchten wir weiter entwickeln und ausschöpfen.

360-Grad Panoramen in virtueller Realität: 92 Lebensraumtypen mit besonderer Relevanz für Deutschland können inklusive ihrer kennzeichnenden Arten in virtueller Realität erkundet werden. Mit Hilfe einer VR-Brille lassen sie sich in 3D erleben. Dies ermöglicht eine orts- und zeitungebundene Begehung einer Vielzahl von Lebensräumen. Alpenregionen lassen sich von der Küste erkunden und umgekehrt. Die Einbindung von VR zur Vermittlung der Lebensraumtypen ersetzt nicht die Freiland-Exkursionen sondern ergänzt das Lehrangebot.
Kurzfilme zu Renaturierungen: In drei kurzen Filmen werden Renaturierungen von Magerrasen und Fließgewässern sowie dafür notwendige Maßnahmen gezeigt. Zudem vermittelt ein Kurzfilm Wiederansiedlungsprojekte.

Das Team

Der BUND Thüringen setzt das DBU-Projekt gemeinsam mit dem Kooperationspartnern NABU Thüringen, Deutscher Verband für Landschaftspflege und Fachhochschule Erfurt um. Die Projektkoordination haben Katinka Sauer (BUND Thüringen) und Prof. Dr. Stefan Brunzel (BUND Thüringen, FH Erfurt) inne. Die Gesamtkoordination läuft über den Landesgeschäftsführer des BUND Thüringen Sebastian König.

Katinka Sauer

{mediaAlt}

© Foto: S. König

Prof. Dr. Stefan Brunzel

{mediaAlt}

Datum: 07.12.2022
Online: https://www.natura2000manager.de
© 2022 Prof. Dr. Stefan Brunzel – All rights reserved.

Schließen