Natura-2000-Manager/in Deutschland:
„Lehrgang über Grundlagen, Ökologie und Management von europaweit geschützen Arten und Lebensraumtypen “




Prof. Dr. Stefan Brunzel
Fachhochschule Erfurt

E-Learning-Lehrgang

Vorschau Panoramabild
Jetzt einloggen!

Vorlesungsmaterial / Slides

Hirschkäferwiege Phengaris (Maculinea) arion Lebenslauf

Video

{mediaAlt}

Wirbellose der FFH-RL

Käfer

Art Deutscher Name Anh. II Anh. IV Anh. V Link BfN
Bolbelasmus unicornis Vierzähniger Mistkäfer  v v    
Buprestis splendens Goldstreifiger Prachtkäfer  v v    
Carabus menetriesi ssp. pacholei Hochmoor-Großlaufkäfer *      
Carabus variolosus ssp. nodulosus Gruben-Großlaufkäfer v v    
Cerambyx cerdo Großer Eichenbock, Heldbock v v    
Cucujus cinnaberinus Scharlachkäfer v v    
Dytiscus latissimus Breitrand v v    
Graphoderus bilineatus Schmalbindiger Breitflügel-Tauchkäfer v v    
Limoniscus violaceus Veilchenblauer Wurzelhalsschnellkäfer v      
Lucanus cervus Hirschkäfer v      
Osmoderma eremita Eremit, Juchtenkäfer * v    
Phryganophilus ruficollis Rothalsiger Düsterkäfer * v    
Rosalia alpina Alpenbock * v    
Stephanopachys substriatus Gestreifelter Bergwald-Bohrkäfer v      

Fotogalerie


Libellen

Art Deutscher Name Anh. II Anh. IV Anh. V Link BfN
Aeshna viridis Grüne Mosaikjungfer   v    
Coenagrion hylas Sibirische Azurjungfer v      
Coenagrion mercuriale Helm-Azurjungfer v      
Coenagrion ornatum Vogel-Azurjungfer v      
Gomphus flavipes Asiatische Keiljungfer    v    
Leucorrhinia albifrons Östliche Moosjungfer   v    
Leucorrhinia caudalis Zierliche Moosjungfer    v    
Leucorrhinia pectoralis Große Moosjungfer v v    
Ophiogomphus cecilia Grüne Keiljungfer v v    
Oxygastra curtisii Gekielte Smaragdlibelle v v    
Sympecma paedisca Sibirische Winterlibelle   v    

Schmetterlinge

Art Deutscher Name Anh. II Anh. IV Anh. V Link BfN
Coenonympha hero Wald-Wiesenvögelchen   v    
Coenonympha oedippus Moor-Wiesenvögelchen v v    
Colias myrmidone Regensburger Gelbling v v    
Eriogaster catax Heckenwollafter v v    
Euphydryas aurinia Abiss-/Skabiosen-Scheckenfalter v      
Euphydryas maturna Eschen-Scheckenfalter, Kleiner Maivogel v v    
Euplagia quadripunctaria Spanische Flagge *      
Gortyna borelii lunata Haarstrangwurzeleule v v    
Lopinga achine Gelbringfalter   v    
Lycaena dispar Großer Feuerfalter v v    
Lycaena helle Blauschillernder Feuerfalter v v    
Maculinea arion Quendel-Ameisenbläuling   v    
Maculinea nausithous Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling v v    
Maculinea teleius Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling v v    
Parnassius apollo Apollofalter   v    
Parnassius mnemosyne Schwarzer Apollofalter   v    
Proserpinus proserpina Nachtkerzenschwärmer   v    
Zerynthia polyxena Osterluzeifalter   v    

Weichtiere

Art Deutscher Name Anh. II Anh. IV Anh. V Link BfN
Anisus vorticulus Zierliche Tellerschnecke v v    
Chilostoma banaticum Banat-Felsenschnecke v v    
Helix pomatia Weinbergschnecke     v  
Margaritifera margaritifera Flussperlmuschel v   v  
Theodoxus transversalis Gebänderte Kahnschnecke v v    
Unio crassus Bachmuschel v v    
Vertigo angustior Schmale Windelschnecke v      
Vertigo genesii Blanke Windelschnecke v      
Vertigo geyeri Vierzähnige Windelschnecke v      
Vertigo moulinsiana Bauchige Windelschnecke v      

Sonstige

Art Deutscher Name Anh. II Anh. IV Anh. V Link BfN
Anthrenochernes stellae Stellas Pseudoskorpion v      
Astacus astacus Edelkrebs     v  
Austropotamobius pallipes Dohlenkrebs v   v  
Austropotamobius torrentium Steinkrebs *   v  
Hirudo medicinalis Medizinischer Egel     v  
Hirudo verbana Ungarischer Egel     v  

v = im entsprechenden Anhang der FFH-RL aufgeführte Art

* = im entsprechenden Anhang der FFH-RL aufgeführte prioritäre Art

Die Tabelle enthält die in Deutschland heimischen (einschließlich bereits ausgestorbener) Arten der Anhänge der FFH-Richtlinie. Einige Arten sind gleichzeitig auf verschiedenen Anhängen gelistet.

Die Artenliste basiert auf der Richtlinie 92/43/EWG vom 21. Mai 1992 und ihren Ergänzungen durch den "Beschluss des Rates der europäischen Union vom 1. Januar 1995 zur Anpassung der Dokumente, betreffend den Beitritt neuer Mitgliedstaaten zur Europäischen Union" (Beschluss 95/1/EG) sowie der Richtlinie 97/62/EG des Rates vom 27. Oktober 1997 zur "Anpassung der Richtlinie 92/43/EWG zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen an den technischen und wissenschaftlichen Fortschritt".

Datum: 07.12.2022
Online: https://www.natura2000manager.de
© 2022 Prof. Dr. Stefan Brunzel – All rights reserved.

Schließen