natura2000 MANAGER Thüringen:
„Grundlagen, Ökologie und Management von Natura2000-Arten und -Lebensraumtypen in Thüringen“

Prof. Dr. Stefan Brunzel
Landschaftsarchitektur
Biologische Vielfalt /
Artenschutz

Fachhochschule Erfurt

Ansprechpartner

Sebastian König
0361 / 64 417 070

Natura 2000 und Wasserrahmenrichtlinie (WRRL)

Neben den Richtlinien zu Natura 2000 und den verschiedenen Richtlinien zur Landwirtschaft und Landwirtschaftsförderung spielt auch die Europäische Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) eine wichtige Rolle für den Naturschutz. Die WRRL sagt, dass die Gewässer der EU in einen guten ökologischen und chemischen Zustand gebracht werden müssen. In einer überformten und übernutzten Landschaft wie unserer gestaltet sich dieses Ziel sehr schwer und wird auch nicht kurzfristig erreichbar sein. Die Mitgliedsstaaten unternehmen große Anstrengungen, vor allem Fließgewässern wieder mehr Raum zu geben und schädliche Einträge in die Gewässer zu verringern.

Zusammenspiel zwischen WRRL und FFH-RL

Der Bezug zum Naturschutz bzw. zu Natura 2000 ist weitreichend. Zunächst einmal sind zahlreiche LRT und Anhangs-Arten der FFH-Richtlinie an Gewässer gebunden. Hieraus ergeben sich zahlreiche Berührungspunkte. Des Weiteren lautet der gesetzliche Auftrag, bei Maßnahmen an Gewässern beide Richtlinien in Einklang zu bringen. Die Zielstellungen sind vielfach deckungsgleich oder ähnlich. Wie sich die mit der WRRL und Natura 2000 zusammenhängenden Planungen gestalten, wird im Rahmen des Blocks „Natura 2000 und WRRL“ dargestellt und erörtert.

Hier finden Sie demnächst weitere Informationen zu diesem Thema

Datum: 19.09.2018
Online: https://www.natura2000manager.de/natura2000-wasserrahmenrichtlinie/
© 2018 Prof. Dr. Stefan Brunzel – All rights reserved.

Schließen