natura2000 MANAGER Thüringen:
„Grundlagen, Ökologie und Management von Natura2000-Arten und -Lebensraumtypen in Thüringen“

Prof. Dr. Stefan Brunzel
Landschaftsarchitektur
Biologische Vielfalt /
Artenschutz

Fachhochschule Erfurt

Ansprechpartner

Dr. Burkhard Vogel
0361 / 5 550 312
Sebastian König
0361 / 64 417 070

Natura 2000 und Forstwirtschaft

Etwa ¾ der Fläche aller FFH-Lebensraumtypen befinden sich im Wald. Entsprechend groß ist die Bedeutung des Waldes für das Schutzgebietssystem Natura 2000.

Wie auch bei den meisten Offenlandflächen unterliegt ein Großteil der Waldflächen einer (wirtschaftlichen) Nutzung. Eben jene auf die Bedürfnisse der LRT und Arten abzustimmen, ist die große Herausforderung. Im letzten Bericht der Bundesrepublik an die EU ist zu erkennen, dass es den Lebensräumen im Wald zwar noch nicht gut, aber „besser geht“ als jenen im Offenland.

Wie forstliche Nutzung und die Ziele der FFH-RL vereinbar sind, soll im Rahmen des Natura 2000-Manager Lehrganges geklärt werden. Ebenso wie zahlreiche weitere Fragestellungen:

  • Welche rechtlichen Verpflichtungen bringen die FFH-RL und die VS-RL in Bezug auf den Forst mit sich?
  • Wie gestaltet sich die Abgrenzung zwischen Offenland- und Wald-Lebensraumtypen und wie sind die Zuständigkeiten?
  • Welche Bewirtschaftungsformen eignen sich besonders gut zum Erhalt wertvoller Lebensraumtypen?
  • Welche Finanzierungsmöglichkeiten existieren, um bestimmte Nutzungsarten (Plenterwald etc.) zu fördern?

Managementplanung im Wald

Wie im Offenland werden auch im Wald FFH-Managementpläne erstellt. Ziel ist es, Naturschutz und Forstwirtschaft miteinander zu vereinbaren und in einem Plan festzuschreiben. Wie solch ein Plan aussieht, woran er sich orientiert und wie das Management konkret gestaltet wird, wird ebenfalls im Rahmen des Lehrganges diskutiert.

Hier finden Sie demnächst weitere Informationen zu diesem Thema

Datum: 19.09.2018
Online: https://www.natura2000manager.de/natura2000-forst/
© 2018 Prof. Dr. Stefan Brunzel – All rights reserved.

Schließen